MENÜ
Prüm eifelstark
Einkaufsführer A-Z
23.11.2020

...seit 12 Tagen der Lehrer Sebastian Sammet von der Graf Salentin-Schule in Jünkerath

Foto privat: Wer weiß etwas über den Verbleib von Sebastian Sammet?

Foto privat: Wer weiß etwas über den Verbleib von Sebastian Sammet?

Jünkerath/Bad Münstereifel (boß) Eine dringende Suchmeldung mit der Bitte um Unterstützung erreichte die Redaktion der Nachrichtenagentur INPUT-Medien in den Abendstunden des 17. Novembers.

„Wir vermissen seit dem 11. November 2020, 15 Uhr, unseren Freund und Lehrerkollegen Sebastian Sammet aus dem Raum Bad Münstereifel. Er ist 50 Jahre alt und arbeitet an der Graf-Salentin-Schule in Jünkerath. Er wurde zuletzt gesehen im Bereich Zülpich. Von dort aus kann er sich auf den Weg Richtung Arnsberg/Meschede/Münster in seine alte Heimat aufgemacht haben. Sebastian befindet sich in einem hilflosen Zustand und ist auf sehr wichtige Medikamente angewiesen.“
Hinweise werden erbeten an den Organisator der Suchaktion Oliver Stein, Handy-Nummer 0162 599 9966, jede Polilzeidienststelle oder an die Redaktion von INPUT-Medien, input-presse@t-online.de .

Auf Anfrage teilt die Polizei Euskirchen mit: "Die Kriminalpolizei Euskirchen hat in diesem Vermisstenfall seit Bekanntwerden am 12.11.2020 die Ermittlungen aufgenommen. Hinweisen zu möglichen Aufenthaltsorten im Kreis Euskirchen und im Hochsauerlandkreis wurden durch die Polizei Euskirchen und durch die Polizei des Hochsauerlandkreises nachgegangen. Dazu wurde im Hochsauerlandkreis auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt.
Alle derzeit möglichen polizeilichen Maßnahmen sind ergriffen worden. Sie haben bislang nicht zum Antreffen des Mannes geführt. Bei Antreffen sind alle Polizeidienststellen in Deutschland dazu aufgefordert, dies der ermittelnden Kriminalpolizei Euskirchen mitzuteilen.
Die Kriminalpolizei Euskirchen prüft derzeit eine Öffentlichkeitsfahndung mithilfe eines Fotos, die aufgrund der geltenden Rechtsgrundlage nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich ist."