MENÜ
Prüm eifelstark
Einkaufsführer A-Z
15.08.2019

Vom Arbeitsdienstlager über die Gelübdekapelle bis zum Barfußpfad in Hontheim

Sellerich (red/boß) Am Südosthang des Schneifelrückens liegt Hontheim als Ortsteil von Sellerich. Hier existierte zwischen 1933 und 1945 nördlich des Ortes das Reichsarbeitsdienstlager Hontheim. Ab 1935

mussten dort junge Männer vor dem Wehrdienst einen Arbeitsdienst ableisten. Ab 1939 mussten auch Frauen zum Arbeitsdienst. Erhalten ist davon nur noch das Eingangstor.
Der RAD war vor allem beim Bau des Westwalls im Einsatz.

Neben dieser historischen Stätte aus vergangener Zeit gibt es einen weiteren versteckten Winkel in Hontheim: die Gelübdekapelle "Im Wolkert" aus dem Jahre 1948. Sie soll derzeit gestalterisch neu in das waldreiche Umfeld integriert werden. Ein stiller Ort der Besinnung und Begegnung. Für Fremde sollten noch ein paar Hinweisschilder installiert werden.
Bei der gleichnamigen Grillhütte gibt es außerdem einen Barfußpfad.

Joachim Schröder