MENÜ
Prüm eifelstark
Einkaufsführer A-Z
30.07.2019

Die Stadt Prüm möchte eine SCHNEERÄUMBÖRSE einrichten – Auch PRÜM APP ist in Vorbereitung

Archiv INPUT-Medien: Wer braucht Hilfe beim Schneeräumen?

Archiv INPUT-Medien: Wer braucht Hilfe beim Schneeräumen?

Prüm (boß) Auch wenn am Donnerstag, 25. Juli 2019, der wärmste Tag in Prüm seit Beginn der deutschen Wetteraufzeichnungen war, kommt der nächste Winter doch bestimmt.

Keine fünf Monate wird es mehr dauern, dann wird eventuell die erste weiße Pracht Straßen, Wege und Bürgersteige bedecken. Aus diesem Grund will die Stadt Prüm in Dausfeld, Weinsfeld, Steinmehlen, Niederprüm und Prüm in die Offensive gehen und eine Schneeräumbörse einrichten. „Bürgerinnen und Bürger, die sich schwer damit tun, bei Schnee und Eis die Gehwege freizuhalten, haben bereits jetzt im heißen Juli die Möglichkeit, sich zu melden“, betont Stadtbürgermeister Johannes Reuschen.
Daher werden nun schon frühzeitig Privatpersonen und Gewerbebetriebe gesucht, die ihre Dienstleistungen diesbezüglich anbieten.

Aber auch die sogenannte PRÜM APP ist nicht in Vergessenheit geraten. „Ich informiere mich zurzeit bei einigen Anbietern über die Details dieser Serviceleistung und es wurde mir auch schon ein toller Begriff nähergebracht“, so Johannes Reuschen in einem Gespräch mit PRÜM AKTUELL.
Die Zauberformel heißt „Lebensraum Management“. Warum nicht?

„Was den neuen Hahnplatz angeht, kann ich nur sagen, dass ich die Kritikpunkte aus der Bürgerschaft sehr ernst nehme. Aber zuerst müssen wir noch die bautechnische Abnahme abwarten und dann die offizielle Einweihung durchführen“, kündigt der neue Stadtbürgermeister abschließend an.

Telefon: 06551-6410, Email: stadt@pruem.de, www.stadtpruem.de