MENÜ
Prüm eifelstark
Einkaufsführer A-Z
04.02.2020

Schachverein steht bereits nach einem Jahr kurz vor dem Aufstieg in die B-Klasse

Foto Ruhl: Prümer Springer "auf dem Sprung" in die nächsthöhere Klasse

Foto Ruhl: Prümer Springer "auf dem Sprung" in die nächsthöhere Klasse

Prüm (red/boß) Daumendrücken ist angesagt. Im Juni 2019 hat sich der neue Schachverein "Prümer Springer" gegründet. Als Neuling tritt man in der untersten Klasse der Schachliga der C-Klasse im Bezirk Trier an.

Überdurchschnittlich hoch gesteckt war von vornherein das Saisonziel: der direkte Aufstieg in die B-Klasse. Drei Spieltage vor Saisonende haben sich die Prümer Springer nun mit einem Vorsprung von 4 Mannschaftspunkten die souveräne Tabellenführung erarbeitet.

Bei einem weiteren Sieg am kommenden Sonntag beim PST Trier könnte die verfolgende Mannschaft aus Bitburg bestenfalls noch genauso viele Mannschaftspunkte erreichen. Aber auch der Vorsprung an Brettpunkten sollte reichen, und im direkten Vergleich stehen sie auch besser da. Denn Prüm hatte Bitburg 4:0 geschlagen.

Im Schachverein Prümer Springer spielen fünf Erwachsene und sieben Jugendliche. Jeden Dienstag ist Spiel- und Übeabend für die Fortgeschrittenen und Erwachsenen, ab 19 Uhr im Bürgerhaus Dausfeld, Jakob-Fugger Straße.
Donnerstags ist Jugendtraining um 17:30 Uhr, Ort wechselnd.
Die Teilnahme der Jugendlichen an regionalen Turnieren wird unterstützt. Drei Jugendliche haben an der Bezirks-Einzelmeisterschaft in den Klassen U12, U16 und U18 teilgenommen.

Voraussichtlich wird in der nächsten Saison, nach einem erfolgreichen Aufstieg der ersten Mannschaft in die B-Klasse, eine zweite Mannschaft gebildet, die dann ebenfalls in der C-Klasse beginnt.

Interessierte Erwachsene und Jugendliche sind jederzeit herzlich willkommen, um den Verein zu verstärken. Der Monatsbeitrag beträgt zwischen 2,- und 6,- Euro. Für Kinder unter 10 Jahren ist er frei. Für die Teilnahme am Dienstag muss man nicht Vereinsmitglied sein. Für die Teilnahme am Jugendtraining gibt es die Gelegenheit, beim Schnuppertraining zu testen, ob man dabeibleiben möchte.

Am besten vorher Kontakt aufnehmen mit Clemens Ruhl, 06551 / 86 59 424.
Die letzten Spieltage finden am 9. Februar, 1. März und 22. März statt.

Clemens Ruhl