MENÜ
Prüm eifelstark
Einkaufsführer A-Z
27.04.2019

27. Prümer Grenzlandschau mit starken Anmeldezahlen und überzeugendem Messeangebot eröffnet

Prüm (red/boß/kf) Am Samstag war es soweit. Die internationale Grenzlandschau (GLS) ging 2019 vom 27. April bis 1. Mai mit starken Zahlen an den Start. 170 Aussteller haben ihren Platz auf der seit mehr als 50 Jahren

beliebten Leistungsschau von Handel, Handwerk und Industrie gesichert. Rund 130 Aussteller sind bereits Stammgäste der GLS.

Den Auftakt machte die offizielle Eröffnung am Samstag, dem 27. April um 11 Uhr im Festzelt mit Stadtbürgermeisterin Mathilde Weinandy und Grußworten. „Von dem alten Modus 'auf der Couch' wollten wir weg, damit auch andere Leute reden können. Man kann ja mal was ändern“, so Ausstellungsleiter Georg Sternitzke.
Stadtbürgermeisterin Mathilde Weinandy: „Prüm ohne GLS ist für mich nicht vorstellbar. Wir stricken alles selbst, eins rechts – eins links.“

Die Nachbarländer Belgien sind mit vier und Luxemburg mit fünf Unternehmen vertreten. Von belgischer Seite nimmt traditionsgemäß die Tourist Info St. Vith auf dem Gemeinschaftsstand der Tourist-Information Prümer Land und dem Naturpark Hohes Venn-Eifel mit interessanten Angeboten von Wandern über Trekking bis Radeln teil. Auch Ausstellungsbetriebe aus Österreich sind heuer dabei. Das Gros kommt allerdings naturgemäß aus dem Eifelkreis Bitburg-Prüm, dem Vulkaneifelkreis und dem Nachbarland Nordrhein-Westfalen.

Die gesamte Ausstellungsfläche beträgt rund 20.000 Quadratmeter mit drei Ausstellungszelten, Mehrzweckhalle, Festzelt und Freigelände.

Handel, Handwerk, Industrie und Landwirtschaft zeigen wieder auf der GLS, was es an neuen technischen Entwicklungen gibt. Autohäuser präsentieren die aktuellen Fahrzeugmodelle. Auch TESLA ist dabei. Der Handel informiert über das umfangreiche Angebot in Sachen Mode, Wohnen, Haushalt, Bauen, Elektro und Elektronik. Themenschwerpunkte sind "Gesundheit" und „Enerqiesparen".

Der Gewerbeverein Prüm präsentiert sich eifelstark mit 12 Betrieben auf einem originellen Gemeinschaftsstand von 180 Quadratmetern mit dem Slogan „Aus Prüm, in Prüm, für Prüm“.

Vielfältige gastronomische Angebote und Veranstaltungen können die  Messebesucher dieses Mal  in der Mehrzweckhalle und im Festzeit erleben. Dort finden auch die Unterhaltungsprogramme mit Musik der verschiedensten Richtungen, der Seniorentag und Modenschauen statt.

Die Schlussveranstaltung ist am 1. Mai um 18.30 Uhr mit dem traditionellen Abend der Lebenshilfe mit großer Verlosung.

Für Kinder und Jugendliche werden wieder besondere Aktionen angeboten: Im Freigelände erwarten das Haus der Jugend (HDJ) und Sandras KidCar die Nachwuchs-Messebesucher mit einer Extraportion Spaß. Im Zelt 2 heißt es Citiescape Naturcamp.

Die Eintrittspreise sind nach wie vor sehr günstig. Erwachsene zahlen sechs Euro. Für Kinder und Jugendliche von 10 bis 17 Jahren bleibt es bei 1,50 Euro. Für jüngere Kinder ist der Eintritt auch in diesem Jahr frei. Die zusätzlichen Gruppen-, Familien- und Feierabendtarife machen den GLS-Besuch für diesen Personenkreis besonders attraktiv. So kostet der Eintritt zum Beispiel für Eltern oder Großeltern mit ihren Kindern oder Enkeln nur 7,50 Euro.

Die Öffnungszeiten: An allen Tagen von 10 – 18 Uhr

Man rechnet wieder – wie vor zwei Jahren – mit mindestens 20.000 Besuchern. Damit käme man finanziell auch über die Runden, war von der Ausstellungsleitung zuhören.

Weitere Informationen & Auskünfte unter:  www.gls-pruem.de 

Heinz-Günter Boßmann

Fotogalerie

Banddurchschnitt - die 27. Grenzlandschau 2019 ist eröffnet