MENÜ
Prüm eifelstark
Einkaufsführer A-Z
11.02.2020

Regiono-Gymnasium Prüm siegte mit zwei Projekten beim Regionalwettbewerb "Jugend forscht/Schüler experimentieren"

Bitburg/Prüm (red/boß) Beim Regionalwettbewerb "Jugend forscht/Schüler experimentieren" am gestrigen Montag in der Bitburger Stadthalle traten auch zwei Gruppen des Regino-Gymnasiums Prüm an.

Die drei Jungs Silas Thölkes, Jan Lichter und Yannick Weiers stellten eine Kappe vor, die sie für Menschen mit starker Sehbeeinträchtigung entwickelt haben. Sie ist mit Sensoren ausgestattet, die ihre Träger warnen, wenn ein Hindernis ihnen in den Weg kommt. Ihre Arbeit wurde als Regionalsieger im Fachgebiet Technik ausgezeichnet.
 
Im Wettbewerbsbeitrag der Abiturientin Anna-Lena Ostermann ging es um die Oxalsäure im Rhabarber. Durch Konzentrationsbestimmung wurde herausgefunden, dass es Unterschiede in der Anreicherung von Oxalsäure bzw. von dessen Calciumsalz (Calciumoxalat) in den verschiedenen Geweben des Körpers der Rhabarberpflanze gibt: In den Blättern befindet sich danach nur etwa 20 % der Menge, die man für die Stangen ermitteln konnte.
Eine spannende Aufgabe war es, Ablagerungen von Calciumoxalat, den sogenannten Kristallsand, in unterschiedlichen Zellen des Pflanzenkörpers als feine Nadeln mikroskopisch sichtbar zu machen. Auch diese Arbeit wurde als Regionalsieger im Fachgebiet Chemie ausgezeichnet.
 
"Anna-Lena und die drei Jungs werden unsere Region mit ihren Wettbewerbsbeiträgen vom 31. März bis 2. April 2020 beim Landeswettbewerb in Ludwigshafen in ihren Fachgebieten vertreten. Viel Erfolg!"

Fotos Michaela Ostermann (v.l.): Silas Thölkes, Jan Lichter und Yannik Weiers (Klassen 9 und 10) - Titel der Arbeit: "No Eye? Smart Eye!" - Fachgebiet Technik - Sparte Jugend forscht
: Anna-Lena Ostermann (MSS 13) - Tiel der Arbeit: "Saures aus dem Gemüsebeet - Oxalsäure im Rhabarber" - Fachgebiet Chemie - Sparte Jugend forscht