MENÜ
Prüm eifelstark
Einkaufsführer A-Z
22.05.2019

Eine bekannte Musikgruppe aus Ostbelgien ist wieder auf dem Vormarsch

St. Vith/Prüm (boß) Immer noch aktiv. Zwischen 1970 und 1980 war die Gruppe „The Lovers“ eine der ersten Rockbands in Ostbelgien und spielte die Rockmusik der Rolling Stones, CCR, Beatles etc. aus dieser Zeit.

Ab 1980 präsentierten die gleichen Musiker dann parallel dazu als „Löressen“ eigene Lieder über Land, Leute und Brauchtum der Eifel in plattdeutschem Eifeler Dialekt, im Stile der „Bläck Fööss“ und „Höhner“. Sie hatten viel Erfolg damit und wurden durch häufige Rundfunk- und Fernsehauftritte sowie Schallplatten- und Musikkassetten-Produktionen bekannt.
Eine Zusammenarbeit gab es in den 80er Jahren auch mit der Eifeler Unterhaltungsgemeinschaft aus Prüm, die über Jahre sehr erfolgreich in der gesamten Region mit Heimatabenden, Rundfunk- und Fernsehsendungen sowie Musikkassetten, CDs und Schallplatten unterwegs war. Ein gemeinsamer Tonträger "Eifelklänge aus dem Dreiländereck" unter anderem mit den Löressen-Titeln "Der Bovivant" und "Pirlala", auch bearbeitet von Joseph Hammerschmidt, wurde produziert.

Von 1990 bis etwa 2005 traten dann vor allem die „Löressen“ auf, die „Lovers“ nur einmal im Jahr zum traditionellen „Kirmes-Rock“.
Nach einer langen Pause formierte sich dann ab 2015 die Gruppe allmählich und vorsichtig wieder neu und spielt seitdem sowohl die Lieder der „Löressen“ als auch das alte Repertoire der „lovers“; alle Songs jetzt jedoch mit anspruchsvollen oder lustigen Texten in „Eefeler Platt“, im klassischen Rockstyle.

Das Repertoire der Band mit Waldemar GILLESSEN (Gesang), Joseph HAMMERSCHMIDT (Gitarre), Rainer HILGERS (Bassgitarre), Raymond NEVEN (Gitarre) und Helmuth WIESEN (Schlagzeug) besteht aus 30 Titeln für ein etwa zweistündiges Konzert.

Die nächsten Auftritte der lovers@löressen sind:
• am 23.06.2019 der „Kirmes-Rock“ im Triangel St.Vith
• am 19.07.2019 beim „Summertime“ in St.Vith
• am 26.10.2019 beim Ehemaligen-Treffen in der Bischöflichen Schule St.Vith

Kontakt
mail : lovers.at.loeressen@gmail.com
tel. :    00 32 80 22 75 55

Hintergrund:
Aus der CD "Eifelklänge aus dem Dreiländereck" (1989):
"d' Löressen" aus Belgien sehen ihre musikalische Aufgabe im Aufgreifen alter Lieder des Eifeler Dreiländerecks. In der liedhaften Beschreibung der Sitten, Bräuche und geschichtlichen Hintergründe ihrer Heimat warnen ihre Mundartlieder aber auch vor wachsender Umweltzerstörung, sind sozial-kritisch und geben viele typische Redensarten und Verhaltensweisen wieder, in denen sie den Menschen ihrer Gegend genau "auf's Maul schauen".

Foto nemo-presse: Fast 50 Jahre im Einsatz auf den Bühnen der Region - die Löressen
Foto Hilde Boßmann: Die Löressen gaben ein Ständchen bei der Einweihung des St. Vither Rathausplatzes am 8. Juli 2018