MENÜ
Prüm eifelstark
Einkaufsführer A-Z
26.05.2019

Gratulation für den neuen Bürgermeister der Stadt Prüm

Foto Heinz-Günter Boßmann: Kurz nach Bekanntgabe des Wahlergebnisses gratuliert Mathilde Weinandy dem neuen Bürgermeister Johannes Reuschen

Foto Heinz-Günter Boßmann: Kurz nach Bekanntgabe des Wahlergebnisses gratuliert Mathilde Weinandy dem neuen Bürgermeister Johannes Reuschen

Unmittelbar nach Bekanntgabe des Wahlergebnisses gaben Mathilde Weinandy und Johannes Reuschen im Prümer Rathaus die ersten Statements ab.

Mathilde Weinandy:
Natürlich ist man enttäuscht, wenn man nach 15 Jahren erfolgreicher Arbeit abgewählt wird. Ich werde das Wahlergebnis aber mit geradem Rücken tragen. Es sollte wohl nicht sein.
Johannes Reuschen konnte wohl viele junge Leute motivieren, die teilweise ja nicht beurteilen konnten, was ich in den vergangenen drei Legislaturperioden geleistet habe. Ich hätte gerne noch weitergemacht, um die angeschobenen Projekte zu vollenden.

Johannes Reuschen:
Ich bin überglücklich und froh über das Ergebnis und das Vertrauen, das mir die Wählerinnen und Wähler entgegengebracht haben. Ich merke schon jetzt die Verantwortung. Ich will nun in den nächsten Wochen alles näher kennenlernen, denn meine Amtszeit beginnt erst am 27. Juni 2019. Und dann muss ich ja auch noch die konstituierende Stadtratssitzung planen. Ich verstehe mich als Moderator im Stadtrat, und wenn ich direkt so gefragt werde, möchte ich - wie bereits mehrfach versprochen – als erstes die „Prüm-App“ so schnell wie möglich einrichten.
Ich freue mich auf meine Arbeit.
Es war insgesamt ein fairer Wahlkampf. Nun bin ich gespannt, wie die Stadtratswahlen ausgehen und meine Prümer Bürgerbewegung und die Wählergruppe Maselter abschneiden.

Die Interviews führte Heinz-Günter Boßmann