MENÜ
Prüm eifelstark
Einkaufsführer A-Z
29.09.2020

PRIMUS Concept schließt Verkauf des Pflegezentrums Prüm ab

Foto PRIMUS: Das Pflegezentrum im derzeitigen Baustatus aus der Vogelperspektive

Foto PRIMUS: Das Pflegezentrum im derzeitigen Baustatus aus der Vogelperspektive

Prüm (red/boß) Alle 112 Einheiten des in Teileigentum auf den Markt gebrachten Pflegezentrums Prüm mit einem Verkaufsvolumen von 16 Millionen Euro wurden erfolgreich veräußert.

Das teilte heute die PRIMUS Concept Communication GmbH mit.
PRIMUS Concept Unternehmensgruppe, Projektentwickler und Bauträger aus München, entwickelt auf zwei Stockwerken bis zu 112 Pflegeappartements. „Die Besonderheit bei dem Projekt liegt auf der ausgezeichneten innerstädtischen Lage, da der Neubau auf einem zweigeschossigen Parkhaus in der Prümer Innenstadt errichtet wird“, so PRIMUS Vorstand Werner Schilcher.
Der Verkauf der letzten der insgesamt 112 Einheiten wurde diese Woche beurkundet. Die Investoren erfreuen sich an einer Rendite von 4 % p.a.
Die Baumaßnahme ging mit dem 1. Spatenstich am 31. Januar 2019 an den Start. Wegen statischer Probleme und Corona wird sich die endgültige Fertigstellung vermutlich noch bis weit ins Jahr 2021 ziehen.


Hintergrund:
Die PRIMUS Concept Unternehmensgruppe ist ein Münchner Projektentwickler und Bauträger mit langjähriger Expertise im Bereich der Kapitalanlageimmobilien. Gegründet im Jahr 1992 als Spezialvertrieb, entdeckte das Unternehmen schon früh die Notwendigkeit eines eigenen Produktportfolios im Immobilienbereich. PRIMUS Concept setzt verstärkt einen Fokus auf Seniorenimmobilien, wie z.B. Pflegezentren, Seniorenresidenzen und Wohnanlagen für betreutes Wohnen.