MENÜ
Prüm eifelstark
Einkaufsführer A-Z
03.09.2019

Racekids des RSC Prüm für drei Tage im Sommercamp Ernzen

Foto RSC: Die Racekids on tour

Foto RSC: Die Racekids on tour

Prüm/Ernzen (red/boß) "Rechtzeitig im Frühjahr hatten sich die Verantwortlichen des RSC Prüm Gedanken um eine MTB-Freizeit gemacht. Mit dem Feriencamp in Ernzen fand man eine schöne Anlage,

welche für die MTB-Freizeit bestens geeignet ist. 19 Kinder im Alter von 9 – 16 Jahren waren mit von der Partie. Betreut wurden die Kinder von sechs Guides sowie zwei Herren aus dem Seniorenbereich des Vereins.  Da die Wettervorhersage top war, starteten die älteren Kinder bereits ab Prüm mit dem Rad nach Ernzen.
Gute 65 km hatten sie vom Prümer-Sommerplatz bis in die Südeifel zurück zulegen. Die anderen Kinder befestigten ihre Räder samt Gepäck auf dem RSC-Transporter und schon ging die Reise nach Ernzen los.

Auf einem Hochplateau liegt dieser kleine Eifelort. Rund 800 m vom Dorfrand entfernt befindet sich die Freizeitstätte. Die Kinder und Betreuer, welche mit den PKWs angereist waren, wurden gleich von den Betreuern eingewiesen und machten sich auf die erste Erkundungstour mit ihren tollen MTB-Rädern.
Im Tal liegen Irrel, Prümzurlay und Echternach. Tolle Trails galt es zu meistern und abschließend wieder aus dem Tal hoch aufs Plateau nach Ernzen.

Die Senioren hatten das Essen rechtzeitig fertig. Dank an die Eltern, die für den ersten Abend Salate und trockenen Kuchen bereitgestellt hatten. Somit hatte das Küchenteam mal wieder leichtes Spiel. Frische Brötchen und schöne Side Würstchen mit Ketschup, dazu die leckeren Salate ziehen immer. Besonders dann, wenn der Magen fast bis auf den Knien hängt. Rechtzeitig erreichte auch die in Prüm gestartete Gruppe das Feriencamp, und so konnte gemeinsam das verdiente Abendessen eingenommen werden.

Klar, dass zwischenzeitlich unser Lagerfeuer brannte, und somit der Übergang in die Dunkelheit vorbereitet war. Das gehört zwingend dazu, hatte man doch auf dem ganzen Gelände keinen Handyempfang. Persönliche Kommunikation war wirklich mal wieder sehr schön. Wenn ein Gespräch oder eine Nachricht das Camp verlassen musste, gab es nur zwei Möglichkeiten. Zum einen Rauchzeichen, die aber Abends auch nicht mehr ihre Wirkung zeigten, und zum anderen ein Rad schnappen und ab in den Ort, wo dann einige Balken auf dem Handy zu sehen waren.

Eine weitere, nette Gruppe aus Kruchten war nebenan untergebracht, Sie hatten eine tolle Musikanlage, die den Tag schon zur Nacht machte. Klar, kurz nach Mitternacht gings in die Kiste, denn für den folgenden Tag waren stramme Tagestouren geplant.

Mit bis zu fünf Stunden Fahrzeit für die älteren und knappen vier Stunden für die jüngeren Biker. Schöne Strecken mit Trails, Abfahrten und starken Anstiegen waren auf den Navis abgespeichert und diese führten uns sicher durch das faszinierende Feriengebiet. Namen wie Teufelsschlucht und Dinopark machen schon was daher.
Am späten Nachmittag trafen die Kleinen schon wieder im Camp ein. Leckerer Kuchen, fruchtige Getränke sowie Obst gingen weg wie warme Semmel. Für diesen Abend stand Grillen am Lagefeuer auf dem Programm. Die Jungs legten kräftig Holz nach, sodass die Grillmeister nur noch das Drei-Bein überstellen mussten, und schon duftete es nach gegrillten Würstchen und Steaks, dazu aus der Gusspfanne leckere Bratkartoffeln.

Der Abend am Lagerfeuer hat allen richtig Spaß gemacht. Auch an diesem Abend Musik und vieles andere mehr von den Karnevalsfreunden aus Kruchten. Es wurde auch etwas später!

Am Morgen gings emsig her, mussten wir doch eigentlich bis 10 Uhr den Platz geräumt haben. Die Älteren fuhren wieder mit dem MTB nach Prüm und die Jüngeren machten ihre Abschlusstour noch in Ernzen. Gepackt war dann schnell und ab gings Richtung Heimat. Ein gemeinsames Pizzaessen in Prüm rundete diese schöne Sommertour der Racekids des RSC Prüm ab."

Presse RSC Prüm