MENÜ
Prüm eifelstark
Einkaufsführer A-Z
27.08.2019

Mit allen Sinnen in der Natur

Foto Caritas: Der Wildnis auf der Spur

Foto Caritas: Der Wildnis auf der Spur

Prüm (red/boß) Versuche einen blinden Wächter zu passieren, ohne das dieser dich bemerkt: zwei besondere Tage konnten die Kinder der Jugendhilfestation mit ihren Betreuern in der Natur erleben.

Durch gezielte Übungen wurden alle Sinne zur Wahrnehmung geschärft. Die Gruppe übt das (nahezu) lautlose Schleichen, Pflanzenblätter zu unterscheiden und bei Neumond schweigend ohne künstliches Licht den Wald zu durchstreifen. Dabei werden Hindernisse gemeinsam gemeistert und sich mit den eigenen Ängsten auseinandergesetzt. Den Abschluß der Nachtwanderung verbringen die Kinder liegend auf dem Waldboden in 10 minütiger Stille, um ganz ruhig zu werden und die besondere Stimmung in der Dunkelheit bewußt zu erleben. Die Gruppe versorgte sich selbst, gemeinsam gekocht und gegessen wurde am Lagerfeuer.

Der Caritasverband Westeifel e.V. führt seit 2015 im Rahmen der Suchtprävention und Spielsuchtpräventionsarbeit regelmäßig wildnispädagogische Angebote durch. Für die Wildnispädagogen Franz Urfels und Willi Bauer stehen die Schulung von Wahrnehmung und Achtsamkeit gegenüber sich selbst sowie auch gegenüber der Natur und das Erleben von Gemeinschaft bei diesen Angeboten im Mittelpunkt. Ganz spielerisch werden die jungen Leute so in ihrer Persönlichkeitsentwicklung gefördert, ihr Selbstbewusstsein wird gestärkt und dadurch sind sie gegen Suchtgefahren besser geschützt.

Möglich gemacht wird dies durch die teilweise Finanzierung von Personalkosten aus Mitteln Mittel des Kreises und des Landes und durch Spenden aus der Bevölkerung.

Dieses Projekt wurde im Bereich Soziale Natur von der UN Dekade ausgezeichnet.

Presse Caritasverband