MENÜ
Prüm eifelstark
Einkaufsführer A-Z
17.09.2019

Tomaten zum Liebhaben, zum Genießen, zum Weitervermehren – und das alles selbstgemacht?!

Viele Menschen kaufen Tomaten aus südeuropäischer Produktion. Die Gärtner*innen, die selber Tomaten anbauen, greifen häufig auf vorgezogene Jungpflanzen zurück. Was ihnen entgeht: Die Freude, aus einem winzigen Samenkorn eine Pflanze mit köstlichen Früchten zu ziehen, bunte Sorten mit atemberaubenden Aromen zu genießen, die es nicht im Handel gibt.

Und nebenbei wird ganz praktisch das Klima geschützt, durch den Anbau von eigenen Tomaten anstelle des Einkaufs von weit gereisten Importtomaten. Wir probieren an dem Abend regional angebaute Vielfalts-Sorten des beliebten Fruchtgemüses und erfahren nebenher allerhand Wissenswertes zum Tomatenanbau, von der Geschichte der Kulturpflanze bis hin zu praktischen Tipps für den Anbau im eigenen Garten oder auf dem Balkon und zur Saatgutgewinnung. Jede*r Teilnehmer*in kann Saatgut der verkosteten Tomaten mitnehmen für die Aussaat 2020. In Kooperation mit dem Projekt „Solidarische Saat“.

Referentin: Annette Fehrholz, Bengel.

Termin: 17.09.2019 um 19 Uhr.

Anmeldung nicht notwendig.

Einfach vorbeikommen. Teilnahme kostenfrei.

Ort: Konferenzraum des Caritasverbandes, Konvikt – Haus der Kultur, Kalvarienbergstr.1, Prüm.

Veranstalter: Weltladen Prüm, Themenschwerpunkt  Schöpfung und KEB Westeifel.