MENÜ
Prüm eifelstark
Einkaufsführer A-Z
21.07.2019 - 16.08.2019

Fotoausstellung „Eifelnatur“

Die Eifel, die westlichste der deutschen Mittelgebirgslandschaften, überrascht mit einer außerordentlich abwechslungsreichen Natur. Ihre unvergleichliche landschaftliche Vielfalt mit den erlebniswerten Geotopen aus der gesamten europäischen Erdgeschichte vom Erdaltertum bis in die jüngere Erdneuzeit gilt längst als beliebte Erholungslandschaft und als Wanderparadies, das über zahlreiche Premiumwege leicht zu erkunden ist. Viele Naturdenkmale, Naturschutzgebiete, großräumige Geo- und Naturparke sowie der eindrucksvolle Nationalpark Eifel erschließen die einzigartige Eifellandschaft für ihre Besucher. Narzissen- oder Orchideenwiesen, enge Schluchten und weite Landschaften, geheimnisvoll anmutende Maare und spektakuläre Lichtstimmngen zeigen die Eifellandschaft in ihrer vollen Schönheit.
Die Ausstellung würdigt diese herausragende Schönheit der Eifelnatur und präsentiert sie in ästhetisch erlesenen, überraschenden Bildern.
Auf Wunsch wird die Vernissage mit einer Powerpoint-Präsentation eröffnet, in der Herr Dr. Haffke, ein Geowissenschaftler, historischer Geograph und Mitautor des begleitenden Bildbandes, über die Besonderheiten der Eifelnatur spricht und darlegt, warum es eine Natur pur nicht gibt und auch die Eifel eine vom Menschen bestimmte und geschaffene, einmalige Natur zeigt. 
 
Die Ausstellung „Eifelnatur“ bietet ein reizvolles Kaleidoskop der Kostbarkeiten einer einmaligen Landschaft, wie man es bislang noch nicht gesehen hat. Vom Hohen Venn bis zum Ferschweiler Plateau, vom Nationalpark Eifel über die Ahr bis hin zur Vulkaneifel, alle Regionen finden ihren Platz.
 
Es können je nach Platzangebot bis zu 35 Aufnahmen präsentiert werden.
 
Fotografie
Gabriele Nohn-Steinicke, geboren in Gillenfeld
Seit 1980 freischaffende Fotodesignerin und Leiterin einer eigenen Werbeagentur in Wittlich.
 
Präsentation
Dr. Jürgen Haffke
Historischer Geograph, Lehrer für Geographie, Geschichte und Sozialwissenschaften an einem Bonner Gymnasium.