MENÜ
Prüm eifelstark
Einkaufsführer A-Z
14.05.2019

Wurzeln Einie und Kreisi ab sofort im Dialog

Foto Joachim Schröder: Die Wurzeln Einie und Kreisi halten Augen und Ohren auf

Foto Joachim Schröder: Die Wurzeln Einie und Kreisi halten Augen und Ohren auf

In der neuen PRÜM AKTUELL-Ausgabe werden sich zukünftig die Wurzeln Einie und Kreisi über dies und das unterhalten und mit realen und satirischen Beiträgen interessante Begebenheiten kommentieren.

Vorschläge an redaktion@pruem-aktuell.de

Die prämierten Erdmännchen Ürwin und Diddes werden weiterhin bei input aktuell aufmerksam unterwegs sein.

Gedanken von Wurzel Einie:
Wer bestimmt eigentlich, was Schönheit ist? Ich weiß es nicht, aber: Bin ich nicht schön, ich alte Wurzel?
Mein Körper ist alt, die Arme haben sich seltsam verrenkt, die Jahre haben mich verbogen. Als ich jung war, war alles schnurgerade, vom Hauptstrang bis in die feinsten Ästchen. Ich konnte meine Arme tief ins Erdreich stecken, ich konnte nach Wasser greifen, ich erfand Umwege, um die Nahrung für den Baumstamm zu finden.
Mir war nichts zu viel, doch ich spürte auch Widerstand. Ich habe mit meinen langen zarten Wurzelfingern manchen harten Stein umklammert und überlistet. Die Steine und das Erdreich gaben mir Halt, damit ich die Last des Stammes tragen konnte; besonders im Herbst, wenn der Sturm an dem Baum zerrte und rüttelte.
Jahrhunderte lebte ich im Dunkeln, verborgen in der Erde, ohne Licht. Das war oft hart, aber es war meine Bestimmung. Immerhin wäre der Baum ohne mich nichts - das ist ein gutes Gefühl !
Nach dem Sturz des alten, morschen Baumes trat ich dann irgendwann an die Oberfläche, ein Mensch fand Gefallen an mir, trug mich nach Hause und reinigte mich. Aus einem Nützling wurde ich nun zu einem Schönling, ja zu einem Schmuckstück, denn: mein Herr fügte mich dem alten Bauerngarten zu. Hier wurde ich im Zusammenspiel mit Dachwurz und Geranien zu einem Hingucker!
Ich das nicht eine Ehre? Bin ich nicht schön, auch wenn ich alt bin?

Joachim Schröder