MENÜ
Prüm eifelstark
Einkaufsführer A-Z
15.09.2018

Initiative Frauenschuh überraschte Polizei mit Prümer Butter-Mandel-Nuss-Zopf

Prüm (boß) Die Polizei ist von Amts wegen Überraschungen gewöhnt, allerdings meist nur negative. Und so war man sichtbar erfreut, dass gestern am „Danke-Polizei-Tag“ Monika Rolef und Heike Biermann

von der Initiative Frauenschuh der Schutzpolizeiinspektion einen unvorhergesehenen Besuch abstatteten. In der Hand zwei nett dekorierte Kuchenbleche mit einem Prümer Butter-Mandel-Nuss-Zopf und einem Butterkuchen.
Auch für den neuen Dienststellenleiter, Polizeihauptkommissar Georg Bührmann, kein „alltäglicher Vorgang“. Das Besondere daran: Der Zopf wurde nach einem „Geheimrezept“ von Juppes Endres aus der benachbarten Hillstraße gebacken und war exakt in so viele Einzelstücke geschnitten, wie die Prümer Polizei Bedienstete hat.
Also - an den nächsten Tagen gibt’s in allen Dienstgruppen und Einheiten zu den verdienten Pausen Kaffee und Kuchen.
Heike Biermann stellvertretend für die Initiative Frauenschuh: „Für den oft präsenten Gedanken, Ihnen für Ihre Arbeit unseren Dank auszusprechen, fehlte bisher die Initialzündung der Umsetzung. Durch den in der Zeitung erschienenen Artikel über den „Danke-Polizei-Tag“ erhielten wir nun den Anstoß, dies in die Tat umzusetzen. In unserer heutigen unsicheren Zeit gehört es leider zum Alltag, dass unsere Ordnungshüter bei ihren Einsätzen oft angegriffen, beleidigt und behindert werden. Nicht nur blaue Flecken, sondern auch schwere Verletzungen gehören offensichtlich zum Alltag. Es liegt uns am Herzen, unseren Dank mit einer handfesten Gabe zu verbinden, damit alle ein wenig davon profitieren können. In Anerkennung und Wertschätzung von den sechs Frauen unserer Initiative!“
Ja, fürwahr – es war keine „alter Zopf“ der hier dem Dienststellenleiter präsentiert wurde. Denn Juppes hatte diesen einmaligen Leckerbissen mit Rosinen und Marzipan frisch gebacken. Und so zog der Duft gepaart mit einer einladenden Lautsprecherdurchsage der Dienstgruppenleiterin durch das ganze Haus in der Tiergartenstraße. In den nächsten Tagen wird sich wohl so mancher Besucher die Frage stellen: „Bin ich hier richtig…?“
Damit nicht genug. Die Vorsitzende des Vereins „Keine Gewalt gegen Polizisten e.V.“ als Urheber dieser Kampagne wird heute auch unter anderem nach Prüm zur Polizei kommen, um „DANKE!“ zu sagen. Man darf gespannt sein, was sie im Gepäck hat.
Nette Gesten, die den schweren Dienst der Polizei ein kleines bisschen erleichtern.

Heinz-Güntr Boßmann