MENÜ
Prüm eifelstark
Einkaufsführer A-Z
10.01.2020

Im neuen Jahrzehnt Werte vermitteln

Archiv INPUT-Medien: "Werte vermitteln" stand im Mittelpunkt des 29. Prümer Neujahrsgesprächs 2020 im Ratssaal der Verbandsgemeindeverwaltung

Archiv INPUT-Medien: "Werte vermitteln" stand im Mittelpunkt des 29. Prümer Neujahrsgesprächs 2020 im Ratssaal der Verbandsgemeindeverwaltung

Prüm (red) „Uns geht es gut im Prümer Land“, so lautet das Ergebnis des Jahresrückblicks von Bürgermeister Aloysius Söhngen beim diesjährigen Neujahrsgespräch am gestrigen Donnerstag,

zu dem weit mehr als 200 Gäste gekommen waren. Des Weiteren wollten die Zuhörerinnen und Zuhörer erfahren, wie man heute noch Werte vermitteln kann, denn so lautete der Titel des Vortrags von Prof. Dr. Armin Schneider von der Universität Koblenz, der eigens hierfür vom Bürgermeister der Verbandsgemeinde Prüm eingeladen wurde.
 
Söhngen wies bereits in seiner Begrüßungsrede darauf hin, dass dies eine herausragende Aufgabe für uns alle sei. „In Zeiten von Facebook, Twitter, Instagramm und Co. und ihren Echokammern verlieren wir einen wichtigen Bestandteil demokratischer Gemeinwesen:  das gemeinsame öffentliche Forum!“, konstatierte Söhngen. „Ich habe die Befürchtung, dass so zunehmend unterschiedliche „Realitäten“ entstehen. Letztlich führen diese (unterschiedlichen Realitäten) im Wirrwarr des „Sprechens“ zur gesellschaftlichen „Sprachlosigkeit“ und damit zur Orientierungslosigkeit. Dies einhergehend mit dem Verlust von gemeinsamen Wertvorstellungen, die aber für ein funktionierendes Gemeinwesen unerlässlich sind“, so Söhngen.

Der enorme Veränderungsprozess, in dem sich die Welt zur Zeit befinde, erfordere mutige Entscheidungen, insbesondere von den Politikern – ob vor Ort oder in den Regierungen -, die oft auf Widerstand träfen. Er forderte daher zur öffentlichen Diskussion auf, und zwar im öffentlichen Forum, einem wichtigen Bestandteil demokratischer Gemeinwesen, Auge in Auge. „ Auf diesem Forum kann nämlich das Für und Wider unterschiedlicher Vorschläge für uns alle sichtbar erörtert werden. Behauptungen werden öffentlich auf ihren Wahrheitsgehalt hin überprüft, statt sich als Fakes in den Hirnen der User zu verfestigen.“

Die Veranstaltung, mit der in jedem Jahr das öffentliche Leben im Prümer Raum beginnt, wurde umrahmt mit Musikbeiträgen des Kinder- und Jugendchores Olzheim unter der Leitung von Martin Leineweber.

Presse VGV