MENÜ
Prüm eifelstark
Einkaufsführer A-Z
19.05.2020

Illegale Müllablagerung zwischen Rastplatz Büdesheimer Held und Philosophenpfad

Prüm (boß) Es entwickelt sich immer mehr zur Unsitte: die illegale Müllablagerung in freier Natur. In letzter Zeit häufen sich Leserhinweise von Spaziergängern auf dem Philosophenpfad

und von Benutzern des B410-Rastplatzes Büdesheimer Held über Unmengen von Abfällen inform von Autoreifen, Elektroschrott, Möbelstücken, Toilettenschüssel, Waschbecken, Urinflaschen oder vollen Müllsäcken, die offensichtlich bei Nacht und Nebel über die Leitplanke des Rastplatzes in den bewaldeten Steilhang geworfen wurden.

Wohl absoluter Höhepunkt, dass Autoreifen auf Felgen in der Prüm gefunden wurden, die offensichtlich von oben quer über den Philosophenpfad bis ins Flussbett rollten. Nicht auszudenken, wenn dort ein Wanderer von einem solchen „Geschoss“ getroffen worden wäre.

Erst 2019 hatte der Tennisverein im Rahmen der Aktion „Saubere Landschaft“ unter äußerst schwierigen Bedingungen eine riesige Menge Müll aus dem „alpinen“ Gelände entfernt.

Da es wohl mittlerweile zur schlechten Gewohnheit geworden ist, liegt nun wieder eine Menge Unrat im Gebüsch.
Ferner konnte auch beobachtet werden, dass Passanten des Rastplatzes ihren gesammelten privaten Müll in die dort aufgestellten Tonnen werfen, obwohl hier Verbotsschilder stehen.

Heinz-Günter Boßmann

Fotos Hilde Boßmann: Statt Idyll - Müll
Vorne hui - hinten pfui: Der Rastplatz Büdesheimer Held
Von Altreifen...
... bis Plastikmüll