MENÜ
Prüm eifelstark
Einkaufsführer A-Z
05.06.2019

Lillian Pfluke vom RSC qualifiziert sich für die Straßenrad-Weltmeisterschaft

Foto Peter Bartlick: Lilian Pfluke siegte im RSC Prüm-Trikot bei "Rund um Köln" in der AK 4

Foto Peter Bartlick: Lilian Pfluke siegte im RSC Prüm-Trikot bei "Rund um Köln" in der AK 4

Bad Mondorf/Rockeskyll/Prüm (red/boß) Kürzlich wurde im luxemburgischen Bad Mondorf der “Schleck-Gran-Fondo“ durch geführt. Dieses Wettbewerb ist eines der 22 weltweiten Qualifikationsrennen

für die Straßenrad-Weltmeisterschaft in Polen vom 27.08. bis 02.09.2019.
Lillian Pfluke vom RSC Prüm siegte in der Altersklasse W 60 – 64 vor einer deutschen und einer französischen Teilnehmerin. Die Amerikanerin mit Wahlheimat Rockeskyll qualifizierte sich somit für die Straßenrad-WM.
Das Rennen führte über 102 Km mit 1200 zu bewältigende Höhenmeter. Insgesamt starteten 3000 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus 37 Nationen.
Die Siegerehrungen wurden von Andy und Frank Schleck persönlich, sowie Cadel Evens (Australien) - alle ehemalige Radprofis - durchgeführt.

Hintergrund:
Die Saisonvorbereitungen wurden in diesem Jahr durch häufige Schlechtwetterperioden in der Eifel beeinträchtigt. Dennoch nahm Lillian Pfluke an verschiedenen Mountainbike- und Straßenrennen erfolgreich teil.
Sie fuhr im März drei von vier MTB-Rennen der BullsCup-Serie. Die Plätze 3 in Büchel, 4 in Kottenheim und 6 - beeinträchtigt durch einen Bruch der rechten  Pedale - in Boss reichten zu einem insgesamt 3. Platz in der Gesamtwertung Frauen. Bei diesen Rennen gibt es leider keine Altersklasseneinteilung bei den Frauen, sodass Lillian, wie so oft, gegen altersmäßig wesentlich jüngere Frauen antreten musste.
Bei dem MTB-Rennen am 04.05. 2019 in Houffalize/BEL erkämpfte sich die Eifelerin einen insgesamt hervorragenden 9. Platz bei 32 Starterinnen aus 9 Nationen.
Die Straßenradsaison begann mit dem Rennen am 11.05.2019 auf dem Nürburgring (Circuit Cycling Nürburgring 2019). Das Rennen wurde aufgrund der Wettersituation von 100 Km auf 75 Km verkürzt. Die Grand Prix-Schleife musste somit insgesamt 15 Mal gefahren werden.
Lillian belegte in der Gesamtwertung Frauen den 7. Platz und in der AK Masters 4 W den 1. Platz.
Es folgte am 2. Juni 2019 das Skoda Velodom 100 (das 103. Rennen rund um Köln) mit 123 Km. Bei großer Hitze gelang es Lillian in der AK 4 den 1. Platz zu belegen und sie wurde 16. in der Gesamtwertung.

Peter Bartlick