MENÜ
Prüm eifelstark
Einkaufsführer A-Z
26.05.2019

Johannes Reuschen löst Mathilde Weinandy als Stadtbürgermeister ab

Prüm (boß) Eine neue politische Ära hat begonnen. Der Jurist Johannes Reuschen (freier Kandidat) wird demnächst als Stadtbürgermeister von Prüm in das Haus des Gastes am neugestalteten Hahnplatz einziehen.

Er hat mit einem Vorsprung von immerhin 13,82 Prozent gegen die Amtsinhaberin und frühere Landtagsabgeordnete Mathilde Weinandy (CDU) gewonnen. Damit hat der 33-Jährige die alte Binsenweisheit durchbrochen: Man kann eine erfolgreiche Amtsinhaberin nicht besiegen.

Während in der Prümer Verbandsgemeindeverwaltung eifrig gezählt wurde und interessante Zwischenergebnisse aus den sieben städtischen Stimmbezirken an die Wand des kleinen Konferenzraumes geworfen wurden, wartete Johannes Reuschen in vertrauter Runde im Wintergarten seiner Eltern auf das Endergebnis.

Dann war es kurz vor 20 Uhr soweit. Mit genau 56,91% gegen 43,09% gewann er überraschend hoch gegen Mathilde Weinandy. Mit dieser Deutlichkeit hatte auch er selbst nicht gerechnet. Reuschens erste Reaktion: „Ich bin überglücklich froh und merke bereits jetzt die Verantwortung.“

Mathilde Weinandy konnte nur in Weinsfeld hauchdünn gewinnen und musste sogar in ihrem Wohnbezirk Dausfeld mit annähernd 10% Differenz den Kürzeren ziehen. Eine bittere Pille für die 68-jährige Vollblut-Politikerin. Aber sie hatte dennoch die Kraft, ihrem Nachfolger zum Wahlsieg zu gratulieren, obwohl sie ihre tiefe Enttäuschung nicht verbergen konnte, dass ihre 15-jährige Arbeit von vielen Wählern nicht honoriert wurde.

Nun warteten die Mitglieder der Wählergruppe Maselter und der Prümer Bürgerbewegung e.V. , bei der Reuschen Listenführer ist, bei einer Party auf den Ausgang der Stadtratswahl. „Denn es wäre zu schön“, verriet eine Teilnehmerin, „wenn man auch hier vor CDU und SPD die stärkste Fraktionsgemeinschaft werden könnte.“

Heinz-Günter Boßmann


Quelle VGV Prüm - bitte anklicken

Fotogalerie

Fotos Heinz-Günter Boßmann: Spannender Augenblick - der Sieger lief mit Freundin kurz nach 20 Uhr ins Prümer Rathaus ein
Stimmabgabe
Endergebnis
Ein Tröpfchen in Ehren
Betroffenheit
Begrüßung
Gratulation
Wahlparty