MENÜ
Prüm eifelstark
Einkaufsführer A-Z
29.06.2020

Fahrbahnerneuerung und Brückensanierung zwischen Prüm und Winterspelt ab 29.6. - Sieben Millionen Euro werden investiert

Archiv INPUT-Medien: Die dreispurige "A60" zwischen Prüm und Winterspelt

Archiv INPUT-Medien: Die dreispurige "A60" zwischen Prüm und Winterspelt

Prüm/Bleialf/Winterspelt (red/boß) Ab 29. Juni beginnt der Landesbetrieb Mobilität, Autobahnamt Montabaur, mit der Sanierung der Fahrbahn im Zuge des nicht vierspurig ausgebauten, 17 km langen Teilstücks der A 60

zwischen den Anschlussstellen (AS) Prüm und Winterspelt. Es ist in beiden Fahrtrichtungen vorgesehen, die Deck- und Binderschicht der Fahrbahn zu erneuern. Die Arbeiten sollen im Oktober 2020 abgeschlossen sein.
Zur Durchführung der Bauarbeiten ist die zeitweise Sperrung der Anschlussstelle Bleialf erforderlich. 
Die vorbereitenden Arbeiten beginnen am Montag, dem 29. Juni 2020, mit dem Aufbau der Baustellenverkehrsführung. Hierzu werden mobile Stahlschutzwände als Trennung zwischen Baustelle und Verkehr der A 60 aufgebaut, um die Verkehrsteilnehmer als auch die Arbeiter im Baustellenbereich zu schützen.
Der Aufbau dieser Schutzwände erfolgt unter Vollsperrung der A 60 für den Abschnitt AS Winterspelt bis AS Bleialf vom 29.06. bis 03.07.2020 und für den Abschnitt AS Bleialf bis AS Prüm vom 06.07. bis 10.07.20.
Folgende Umleitungen sind für den Verkehr vorgesehen:
für den Abschnitt Winterspelt bis Bleialf: U2; Bleialf bis Winterspelt: U15
für den Abschnitt Bleialf bis Prüm: U4; Prüm bis Bleialf U13
Die Bauarbeiten an der Fahrbahn sind in mehrere Bauphasen eingeteilt.
Während der Bauarbeiten bleibt der Verkehr in jeweils einer Fahrtrichtung auf der A 60, während der Verkehr in der anderen Fahrtrichtung über die oben genannten Bedarfsumleitungen geführt wird. Die auf der Autobahn verbleibende Fahrspur wird den Bauabläufen entsprechend angepasst und wechselt je nach Baufortschritt.
Im ersten Bauabschnitt wird der Verkehr für die Fahrtrichtung Belgien zwischen den AS Prüm und Bleialf über die U13 geführt. Die Umleitung zwischen den AS Bleialf und Winterspelt erfolgt über die U15. Im späteren Verlauf der Streckensanierung für die Fahrtrichtung Wittlich erfolgt die Umleitung von der AS Winterspelt bis AS Bleialf über die U2 und von der AS Bleialf bis zur AS Prüm über die U4.
Gleichzeitig wird die Talbrücke Ihren im Bereich der AS Winterspelt instandgesetzt. Diese Brücke besteht aus zwei nebeneinanderliegenden Teilbauwerken. Im Jahr 2020 wird das erste Teilbauwerk in Fahrtrichtung Belgien saniert. Nach der Winterpause wird im Jahr 2021 das zweite Teilbauwerk in Richtung Wittlich saniert.
Die Kosten der Baumaßnahme, die vom Bund übernommen werden, verteilen sich auf 3,5 Millionen Euro für die Fahrbahnsanierung, 3 Millionen für die beiden Brückenbauwerke und 500.000 Euro entfallen auf die Verkehrsführung.
Für die unvermeidlichen Verkehrsbeeinträchtigungen, insbesondere in der Umleitungsstrecke, bittet das Autobahnamt Montabaur die Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

Presse LBM