Suche

  •  

    Informationen

  •   

               

          

    Tourismus

    _________________________

     
    _________________________

        
    __________________________


    ___________________________

     

18.05.2017

„Kalle und die Nachtjäger der Eifel“ – Fledermäuse brauchen Freunde

Kalle, ein neunjähriger Eifeler Junge, ist ein Fledermaus-Fan. Die mit den Händen fliegenden Flugakrobaten faszinieren ihn. Er lädt Kinder und Jugendliche ein, ihn auf seinen abenteuerlichen Fledermausexpeditionen

zu begleiten, denn die vielfach gefährdeten Fledermäuse brauchen Freunde. So fährt er mit seinem Mountainbike die Windräder auf den Eifeler Höhen ab, um verletzte Fledermäuse zu retten.
Sein blinder Freund Micha begleitet ihn auf einer seiner Expeditionen in einen Fledermaustunnel und in ein Bibertal. Der Freund „sieht“ -  wie die Fledermäuse - mit den Ohren.
Micha beherrscht die Klick-Sonartechnik. Er orientiert sich mit seinem feinen Gehör an dem Echo seines Zungenschnalzens. Den Höhepunkt von Kalles Expeditionen bildet ein Besuch der Dinosaurier im Berliner Naturkundemuseum und der Blut trinkenden Vampirfledermäuse im Berliner Zoo.
Leser des Buches können ihr Wissen durch einen Besuch der Fledermausakademie überprüfen und erweitern. Die Akademie bildet das Schlusskapitel des Buches. Sie verleiht ihren erfolgreichen Absolventen den Titel eines „Bat-Masters“. Das Buch ist ein spannender Lesestoff. Es erschließt und veranschaulicht mit vielen Fotos die geheimnisvolle Welt der Fledermäuse.
Autor Rainer Nahrendorf; „Kalle und die Nachtjäger“ ist als E-Book mit vielen farbigen Fotos zum Preis von 2,99 Euro erschienen (ISBN: 97837450602949). Das Buch gibt es auch im Format DIN-A5  gedruckt. Die Schwarz-Weiß-Ausgabe kostet 9,50 Euro (ISBN: 9783745064520).

Eifelfan Rainer Nahrendorf erzählt: „Schon wieder ein Mäusebuch, diesmal ein Fledermausbüchlein. Das kam so: die Mäuse haben nach ihrer Bloßstellung in "Das abenteuerlichen Leben der Maus Henriette", dem Bericht über ihre Schandtaten, - bis auf einige winzige Spitzmäuse - unser Ferienhaus in der Eifel unter Protest verlassen. Es gab eine Mäusedemo. Unsere Wohngemeinschaft mit den Mäusen war beendet. Aber unsere Wohngemeinschaft mit Fledermäusen hat uns darüber hinweggetröstet. Die noch in Deutschland lebenden 25 Fledermausarten sind alle gefährdet. Sie brauchen zu ihrem Schutz Freunde. Kalle, unser jüngerer Enkel, wirbt deshalb mit seinen abenteuerlichen Fledermausexpeditionen - Eifeler Nachtsafaris - unter jungen Lesern um Freunde für die bedrohten Fledermäuse."

Redaktion Prüm Aktuell: E-Mail redaktion@pruem-aktuell.de
PRÜM eifelstark - Stadtmarketing und Gewerbeverein e.V. ©2009 · E-Mail info@pruem-eifelstark.de
Web-Design &  nextshop ®  CMS by netpeak
  •  Webcam Hahnplatz


    Prümer Basilika mit Teil des ehemaligen Abteigebäudes
     

     Bild der Woche

     
    Foto Joachim Schröder: Martina und Thomas aus Oberhersdorf hatten im vergangenen Jahr geheiratet und bekamen nun eine kleine Mathilda 

Events in Prüm

  • 25.06.2017 - 17.08.2017

    Prümer Sommer

  • 29.06.2017

    Frauen wandern auf dem Weg des Friedens

  • 03.07.2017 - 16.07.2017

    Sommerferienspaß im HdJ Prüm für Kinder von 7 - 10 Jahren

  • 05.07.2017

    Sprechtag des Landesamtes für Soziales, Jugend und Versorgung

  • 08.07.2017

    Vernissage zur Jubiläums-Kunstausstellung der EVBK

  • 08.07.2017 - 06.08.2017

    Jubiläums-Kunstausstellung der EVBK

  • 08.07.2017

    Überregionaler Kleintiermarkt

  • 12.07.2017

    Ein Angebot für pflegende Angehörige

  • 15.07.2017

    Katholischer Deutscher Frauenbund Prüm: Tagesfahrt nach Mainz

  • Wetter in der Region



  • Wichtige Links

     
    Regionalnachrichten

    __________________________


    __________________________



    __________________________