Suche

  •  

    Informationen

  •       H A N D B A L L

      

    ____________________________

      

    ____________________________


    ____________________________        

    Tourismus

    _________________________

     
    _________________________

        
    __________________________


    ___________________________

     

17.02.2017

76-jähriger Eifeler akzeptiert Strafbefehl in Höhe von 2.400 Euro wegen gefährlicher Körperverletzung nach Hantieren mit Bio-Ethanol

Prüm/Lützkampen (red/boß) Ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung in zwei Fällen ist durch den Erlass eines inzwischen rechtskräftigen Strafbefehls beendet worden.

Wie das Amtsgericht Prüm mitteilt, hatte der Angeklagte am 10.09.2016 in Lützkampen in einem Werkschuppen seines Wohnanwesens mit Bio-Ethanol hantiert (PRÜM AKTUELL berichtete). Er wollte zwei Gästen aus Nordrhein-Westfalen die von ihm selbst vorgenommene Herstellung von Kerzen demonstrieren.
Infolge Unachtsamkeit des Angeklagten kam es dabei zu einer Überdosierung und dadurch wiederum zu einer Stichflamme, welche die Bekleidung seiner Zuschauer in Brand setzte. Der zum Tatzeitpunkt 57-jährige Ehemann aus NRW erlitt hierdurch schwerste Verbrennungen und ein Inhalationstrauma. Insgesamt 40 % der Haut des Oberkörpers, der Arme und der rechten Hand wurden verbrannt.
Die 52-jährige Ehefrau erlitt Verbrennungen am Oberarm und im Gesicht.
Der Mann befand sich zunächst fünf Wochen in ärztlicher Behandlung auf einer Intensivstation. Erst danach konnte er auf eine normale Station verlegt werden.
Bei beiden Geschädigten mussten Hauttransplantationen vorgenommen werden; sie sind darüber hinaus psychisch stark belastet.
Das Amtsgericht Prüm hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft Trier wegen dieses Geschehens im Februar 2017 einen Strafbefehl gegen den nicht vorbestraften 76-jährigen Angeklagten erlassen. Er hatte das Ereignis zutiefst bedauert. Der Strafbefehl beinhaltet die Verurteilung zu einer Geldstrafe von 60 Tagessätzen zu je 40 Euro, also insgesamt also 2.400 Euro.
Nachdem der Angeklagte erklärt hat, dass er den Strafbefehl akzeptiert, ist die Verurteilung rechtskräftig.

Redaktion Prüm Aktuell: E-Mail redaktion@pruem-aktuell.de
PRÜM eifelstark - Stadtmarketing und Gewerbeverein e.V. ©2009 · E-Mail info@pruem-eifelstark.de
Web-Design &  nextshop ®  CMS by netpeak

  •  Webcam Hahnplatz


    Prümer Basilika mit Teil des ehemaligen Abteigebäudes

    _________________________


     

     Bild der Woche


    Foto Heinz-Günter Boßmann: Haupteingang zum ehemaligen A60-Autobahnzollamt Steinebrück (Bericht folgt)

Events in Prüm

  • 24.04.2018

    Treffen „Zeitbankplus e. V. Prüm“

  • 28.04.2018

    Frauen wandern auf dem Weg des Friedens

  • 28.04.2018

    Handball Verbandsliga West: Prüm gegen HSC Igel

  • 30.04.2018 - 01.05.2018

    Maibaumstellen und Maiwecken

  • 02.05.2018

    Sprechtag des Landesamtes für Soziales, Jugend und Versorgung

  • 03.05.2018

    Treffen DMSG SHG Prüm

  • 05.05.2018

    2. Orgelkonzert der Evangelischen Kirchengemeinde

  • 06.05.2018 - 07.05.2018

    SWR-Fernsehen "Die Quizhelden" mit Prümer Beteiligung

  • 08.05.2018

    ADHS im Erwachsenenalter – Leben mit ADHS

  • 10.05.2018

    Vatertag in der "Wäffuh" - Arena

  • 17.05.2018

    Forstamt Prüm - Traditionelle Waldjugendspiele im Tettenbusch

  • 25.05.2018

    Einladung zu einer Tasse Kaffee incl. spirituellen Impulsen

  • 26.05.2018

    20 Jahre DMSG Selbsthilfegruppe Prüm

  • Wetter in der Region



  • Wichtige Links


    __________________________



    __________________________