Suche

  •  

    Informationen

  •     


    __________________________

    Tourismus

    _________________________

     
    _________________________

        
    __________________________


    ___________________________

    Vermisst

     

     

22.04.2019

Achtung Zeckenzeit - Kleiner Parasit lauert in der Natur

Region (red)  Zecken lauern im Gras, Unterholz und auf Sträuchern auf Lebewesen, von deren Blut sie sich ernähren. Die Tiere übertragen häufig Krankheitserreger, ohne selbst zu erkranken.

Der Stich der Zecke kann bei Menschen ernsthafte Infektionskrankheiten hervorrufen. Darauf weist jetzt die Unfallkasse Rheinland-Pfalz hin.
Zu den von Zecken hervorgerufenen Erkrankungen gehören neben dem Frühsommer-Meningoenzephalitis-Virus (FSME-Virus)vor allem Bakterien der Gattung „Borreliaburgdorferi“, die Lyme-Borreliose verursachen können.
Je schneller man eine Zecke – ohne diese zu zerdrücken – mit einer geeigneten Pinzette bzw. einer speziellen Zeckenzange oder -karte entfernt, desto geringer ist die Gefahr einer Infektion! Die Übertragung der Borreliose-Erreger erfolgt nach medizinischen Erkenntnissen nicht direkt mit oder nach dem Stich, sondern erst nach sechs bis acht Stunden. Meistens ist aber der genaue Zeitpunkt des Ereignisses nicht bekannt, so dass ein direkter Handlungsbedarf besteht. Bei Hautveränderung und grippe- bzw. rheumaähnlichen Beschwerden, sollten Betroffene auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.
Eine Impfung gegen FSME ist dann zu empfehlen, wenn man beispielsweise als Wanderer in Risikogebieten unterwegs ist. In Deutschland sind FSME-Risikogebiete in Landkreisen von Bayern, Baden Württemberg, Hessen und Thüringen ausgewiesen. In Rheinland-Pfalz ist bisher der Landkreis Birkenfeld betroffen. Besondere Aufmerksamkeit gilt Landkreisen, die an FSME-Risikogebiete in Baden-Württemberg oder Hessen angrenzen. Hier ergibt sich eine signifikant steigende Zahl an FSME-Neuerkrankungen. Da der Rhein hier eine plausible natürliche Grenze für FSME-Naturherde darstellt, wurden diese Bereiche bislang nicht zu Risikogebieten erklärt.

Presse Unfallkasse Rheinland-Pfalz

Redaktion Prüm Aktuell: E-Mail redaktion@pruem-aktuell.de
PRÜM eifelstark - Stadtmarketing und Gewerbeverein e.V. ©2009 · E-Mail info@pruem-eifelstark.de
Web-Design &  nextshop ®  CMS by netpeak
Datenschutz · Impressum

  •  Webcam Hahnplatz


    Prümer Basilika mit Teil des ehemaligen Abteigebäudes

    _________________________




    Foto Peter Bambach: 
    Panoramabild vom winterlichen Prüm aus der Vogelperspektive
    www.panospruem.de
     

     Bild der Woche


    Foto Heinz-Günter Boßmann: Der Osterhase war auf der PRÜM AKTUELL-Wiese

Events in Prüm

  • 17.03.2019 - 02.05.2019

    Aquarell- und Acrybilder Ausstellung im Konvikt

  • 21.04.2019

    Ostereiersuche im Kurpark Prüm

  • 23.04.2019 - 26.04.2019

    1. FC Köln Fußballschule zu Gast beim FC Prüm

  • 24.04.2019

    Seminarprogramm im DRK-Bildungswerk Eifel-Mosel-Hunsrück e. V.

  • 25.04.2019

    „Wer rastet, der rostet“ Spaziergang und Naturerleben

  • 27.04.2019 - 01.05.2019

    27. Grenzlandschau / GLS

  • 03.05.2019 - 10.05.2019

    Ausstellung "Frauenarbeit hat viele Gesichter"

  • 06.05.2019

    Bewegung für Körper und Geist

  • 10.05.2019

    Jahreshauptversammlung des Förderkreises „Basilikafreunde“

  • 12.05.2019

    Kinderkonzert Musikverein 1834 e.V. Prüm

  • Wetter in der Region



  • Wichtige Links




    __________________________


    __________________________



    __________________________